41 GET INTO THE GROOVE

Der Bass geht weiter.

Wie versprochen gibt’s jetzt endlich ein paar weitere Aufnahmen vom geschraubten Preci. Ich habe mich weiter mit dem iRig HD2 beschäftigt – und die folgenden Beispiele sind dabei herausgekommen.

Gestern Abend hatte ich ein wenig Zeit und habe mich mit dem Bass aufs Sofa verzogen, um mit meinem neuen iRig HD 2 zu experimentieren.

Am besten kam ich dabei mit GarageBand klar. Und die hörbare Latenz des iRig-Interfaces, über die ich geschrieben hatte, schien mir etwas geringer zu sein, wenn ich den Kopfhörer nicht ins iRig, sondern direkt ins iPhone einsteckte. Bei einem späteren Vergleich schien das aber doch wieder annähernd gleich zu sein, nun ja …

Wie dem auch sei: Ich habe drei kurze Soundbeispiele aufgenommen. Jeweils mit möglichst puren, unbearbeiteten Signal vom Bass. Aber genau das erwies sich als schwierig – worüber ich nochmal berichten werde.

Aber hier & heute erstmal die drei Beispiele – enjoy & have a nice weekend!

PS: Zwei Hinweise dazu: Wir stimmen in der Band einen Halbton runter, also ist der Preci auch stets auf D#, G#, C#, F# gestimmt. Und beim Beispiel ”Slapgroove 1” habe ich die Tonblende am Bass so ca. 50 % zugedreht, weil das m. E. beim Slappen auf meinem selbstgeschraubten Preci einen runderen Sound gibt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.