29 BLANKO-CHECK

Gute Saiten, schlechte Saiten

Mal schauen, was die schwarze, teure, aber leider schlappe D-Saite auf meinem Jazz Bass für Erkenntnisse produziert …

Einfacher Saitenwechsel, schnell gemacht:

Sieht lustig aus – aber klingt genauso schlapp wie auf dem Preci!

Also gehe ich davon aus, dass die schwarze D-Saite (und ihre Kollegin an der Note G) einfach tot ist. Und nicht mehr zu gebrauchen. Wow, eben mal ein Saitensatz für rund 42 Euro in die Tonne … 🙁

Die ”Black Beauties” müssen runter. Und ein Satz meiner Lieblingssaitenmarke muss rauf:

Sie sind nicht schwarz, sondern blank, vernickelt – und sehen gut aus:

Bei der Gelegenheit fällt mir auf, dass mir die Optik der ”normalen” Saiten auf dem Bass viel bässer … äh … besser gefällt als die der ”schönen” schwarzen. Ist Geschmacksache, sicher. Aber wie klingen sie? Lag’s vielleicht doch am Preci, dass die oberen Saiten schlapp waren?

Und damit feiert übrigens auch mein YouTube-Account für diesen Blog seine Premiere:

Hurra! Das klingt grundsätzlich sehr vielversprechend, finde ich.

Aaaaber: Die Saitenlage ist natürlich auch durch die neuen Saiten nicht besser geworden …

Hilft alles nix – da muss der Fachmann a.k.a. Sound Ranger ran!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.